Avilés – Eine Stadt, die dich direkt in die Vergangenheit versetzt

Avilés – Eine Stadt, die dich direkt in die Vergangenheit versetzt

Avilés – Eine Stadt, die dich direkt in die Vergangenheit versetzt

Avilés ist die am nächsten am Flughafen gelegene Stadt und bietet sich als Startpunkt für Ihren Aufenthalt in Asturien an. Ein historisches Stadtzentrum, das dich ins Mittelalter zurückversetzt, lädt zu Spaziergängen ein. Die engen Gassen bezaubern durch farbenfrohe Häuser und mehreren einladenden großen Plätzen.

  • All Posts
  • Avilés

Auf dem Hauptplatz Plaza de España befindet sich zwischen Gebäuden aus dem 14. und 15. Jahrhundert der Palacio de Ferrara aus dem 18. Jahrhundert. Neben diesen Gebäuden gibt es Kirchen, dessen Geschichte teilweise in 13. Jahrhundert reicht. Avilés galt als Industriestadt mit stark verschmutzter Luft – Das gehört aber der Vergangenheit an! Mit Berücksichtigung der historischen Gebäude und grünen Vierteln wurden neue innovative Stadtteile gezaubert.

Top Highlights der Region

Die Region Avilés, gelegen in der malerischen Landschaft von Asturien in Spanien, ist ein verstecktes Juwel, das auf Entdeckung wartet. Von atemberaubenden Naturparks über historische Architektur bis hin zu faszinierenden Museen und wunderschönen Stränden – Avilés hat für jeden etwas zu bieten.

Parque de Ferrera: Ein grünes Refugium

Der Parque de Ferrera ist einer der schönsten Parks in der Region. Dieses grüne Refugium im Herzen von Avilés ist der perfekte Ort zum Entspannen, Spazierengehen oder einfach nur Genießen der Natur. Der Park ist auch bekannt für seine Vielfalt an Pflanzen und die zahlreichen Vogelarten, die hier nisten.

Kirche Santo Tomás de Canterbury: Ein Meisterwerk religiöser Architektur

Die beeindruckende Kirche Santo Tomas de Canterbury ist ein bemerkenswertes Beispiel für religiöse Architektur. Sie zeichnet sich durch ihre einzigartige Struktur und die kunstvollen Details aus, die den Innen- und Außenbereich schmücken.

Faro de San Juan de Nieva

Der Leuchtturm von San Juan de Nieva, lokal bekannt als Faro de San Juan, ist ein weiteres Highlight der Region Avilés. Mit seiner malerischen Lage an der Küste bietet er einen atemberaubenden Blick auf das Meer und die umliegende Landschaft.

Camino del Norte (Avilés-Santiago): Auf den Spuren der Pilger

Der Camino del Norte, der durch Avilés führt, ist ein berühmter Pilgerweg und eine großartige Möglichkeit, die Landschaft und Kultur der Region zu erleben. Die Route bietet atemberaubende Aussichten und die Möglichkeit, einige der historischsten und kulturell reichsten Orte in Asturien zu entdecken.

Museo de Avilés: Ein Fenster zur Geschichte

Das Museo de Avilés ist ein Muss für Geschichtsinteressierte. Es bietet einen faszinierenden Einblick in die reiche Vergangenheit der Region, von der Prähistorie bis zur Gegenwart. Die Ausstellungen sind informativ und interaktiv gestaltet, was den Besuch zu einem lehrreichen Erlebnis macht.

Strände der Region Avilés: Küstenparadiese

Die Region Avilés ist auch für ihre wunderschönen Strände bekannt. Ob du Sonnenbaden, Schwimmen oder einfach nur einen Spaziergang entlang der Küste genießen möchtest – die Strände von Avilés sind der perfekte Ort dafür. Jeder von ihnen bietet einen einzigartigen Charme und atemberaubende Ausblicke auf das Meer.

Das Zentrum Oscar Niemeyer

Das Kulturzentrum Oscar Niemeyer ist ein leuchtendes Symbol für Kunst und Kultur. Eröffnet im März 2011, bietet dieses von dem renommierten Architekten Oscar Niemeyer entworfene Zentrum eine Plattform für vielfältige kulturelle Aktivitäten, von Musik und Film bis hin zu Tanz und Literatur. Es hat zahlreiche prominente Künstler angezogen und bleibt trotz finanzieller Herausforderungen ein pulsierender Treffpunkt für kreative Synergien.

Ría de Avilés

Die Flussmündung bietet ein Spektakel der besonderen Art. Neben historischen und modernen Gebäuden triffst du hier auch Fischer an. Es gibt mehrere Plätze, die dir eine atemberaubende Aussicht ermöglichen. Die Brücke Niemeyer in der Nähe des Kulturzentrums strahlt modernen Minimalismus aus und verabschiedet die grauen Zeiten der Industrie.

Die Altstadt von Avilés im Zentrum – Eine Reise in eine andere Zeit

Die Region Avilés, Spanien, ist reich an historischen Gebäuden, Kirchen und Parks, die Touristen verzaubern. Die Altstadt bietet zahlreiche Gassen mit interessanten historischen Gebäuden. Dazu gehören der Palast “de la Ferrera”, heute ein Hotel und das Rathaus von Avilés, ein majestätisches Gebäude aus dem 17. Jahrhundert. Weitere Highlights sind das Theater im Palast Valdés, der Balserapalast und verschiedene Kirchen wie San Nicolás de Barí, San Antonio und Santo Tomás de Canterbury. Insbesondere die Kirche von Sabugo im alten Fischerviertel und die Kapelle von Christus oder San Pedro, die Teil des Jakobswegs ist, sind bemerkenswert. Zusätzlich zu den architektonischen Sehenswürdigkeiten bietet Avilés auch ein Museum, wo Besucher die Geschichte der Stadt interaktiv erkunden können.

Darüber hinaus begegnet dir das Geburtshaus von Pedro Menéndez de Avilés. Er war ein spanischer Admiral und Entdecker, der am 15. Februar 1519 geboren wurde. Er ist vor allem als Gründer von St. Augustine, Florida, die älteste dauerhaft besiedelte europäische Siedlung in Nordamerika, bekannt . Für Naturliebhaber gibt es den Park “del Muelle” und den Park de la Ferrera, der als eine der schönsten Grünflächen Asturiens gilt.

Dörfer

Die Region im Norden Spaniens ist bekannt für ihre malerische Schönheit und historischen Reichtümer. Neben der Stadt Avilés selbst, die als das kulturelle Herz der Region gilt, gibt es mehrere kleinere Dörfer, die Besucher mit ihrem eigenen einzigartigen Charme verzaubern. Hier sind einige der bemerkenswertesten Dörfer in der Region:

Miranda: Ein Dorf mit Charakter

Miranda ist ein kleines Dorf, das für seine traditionelle Architektur und seine ruhige Atmosphäre bekannt ist. Es ist der perfekte Ort, um einen entspannten Tag zu verbringen, durch die malerischen Straßen zu schlendern und die lokale Küche zu genießen.

San Cristóbal: Ein Hauch von Geschichte

San Cristóbal ist ein historisches Dorf, das seinen Besuchern einen Einblick in die Vergangenheit der Region bietet. Mit seinen gut erhaltenen alten Gebäuden und seiner ruhigen Umgebung ist San Cristóbal ein idealer Ort für Geschichtsinteressierte.

Heros: Naturparadies

Heros, umgeben von üppiger Natur, ist das perfekte Ziel für Outdoor-Enthusiasten. Ob Wandern, Radfahren oder einfach nur die atemberaubende Landschaft genießen – Heros hat für jeden Naturliebhaber etwas zu bieten.

Caliero: Ein Dorf voller Charme

Caliero ist ein charmantes Dorf, das für seine freundlichen Einwohner und seine entspannte Atmosphäre bekannt ist. Ein Spaziergang durch die ruhigen Straßen von Caliero ist wie eine Reise in eine ruhigere und friedlichere Zeit.

La Sablera: Ein Strandparadies

La Sablera, bekannt für seinen wunderschönen Strand, ist ein Paradies für Sonnenanbeter und Wassersportler. Mit seinem goldenen Sand und seinem klaren Wasser ist La Sablera der perfekte Ort, um einen sonnigen Tag zu verbringen.

Tabiella: Ein Dorf mit Herz

Tabiella, ein kleines Dorf mit einem großen Herzen, ist bekannt für seine herzliche Gastfreundschaft und seine traditionelle Kultur. Es ist der perfekte Ort, um das authentische ländliche Leben in Asturien zu erleben.

Natur und aktiver Urlaub in Avilés

Avilés, eine lebhafte Hafenstadt in Asturien, Spanien, ist ein ideales Ziel für Naturliebhaber und Aktivurlauber. Mit einer Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten, beeindruckenden Naturparks und goldenen Stränden bietet Avilés unvergessliche Erlebnisse in der atemberaubenden Natur Asturiens.

Wandern und Strände in Avilés

Avilés ist ein wahres Juwel für Naturliebhaber und Outdoor-Enthusiasten. Die Stadt und ihre Umgebung sind reich an attraktiven Wanderrouten, die durch atemberaubende Landschaften führen. Neben dem Wandern können Besucher auch die herrlichen Strände von Avilés genießen.

Mit dem goldenen Sand und klaren Wasser bietet die Küste von Asturien ein idyllisches Setting für einen entspannten Strandtag oder aufregende Wassersportaktivitäten.

Sport in und um Avilés

Neben Wanderungen und Strandbesuchen bietet Avilés eine Vielzahl weiterer sportlicher Aktivitäten. Reiten, Mountainbiken und Klettern sind nur einige der Möglichkeiten, die Besucher nutzen können, um die natürliche Schönheit der Region zu entdecken.

Darüber hinaus laden verschiedene Naturparks wie der Parque de Ferrera und der Parque del Muelle zu Erkundungstouren ein. Ob du auf der Suche nach einem sportlichen Abenteuer bist oder einfach die malerischen Landschaften von Asturien genießen möchtest – Avilés bietet das perfekte Umfeld für einen aktiven, naturverbundenen Urlaub.

Avilés mit Kindern erleben

Avilés ist eine familienfreundliche Stadt, die eine Fülle an Aktivitäten und Attraktionen für Kinder und ihre Familien bietet. Der weitläufige Parque de Ferrera ist ein beliebter Treffpunkt für Familien. Darüber hinaus gibt es in Avilés eine Vielzahl von familienorientierten Urlaubsmöglichkeiten – von Outdoor-Abenteuern bis hin zu kulturellen Erkundungen, die darauf ausgerichtet sind, den Urlaub unterhaltsam zu gestalten. Mit all diesen Merkmalen ist Avilés zweifellos ein idealer Ort für einen unvergesslichen Familienurlaub.

Essen und Trinken in der Region Avilés

kulinarische Szene ist geprägt von frischen Meeresfrüchten aus dem Atlantik, herzhaften Fleischgerichten und dem berühmten asturischen Apfelwein. Lokale Spezialitäten wie Fabada Asturiana, ein reichhaltiger Bohneneintopf, und Chorizo a la Sidra, eine Wurstspezialität gekocht in Apfelwein, spiegeln die tiefe kulinarische Tradition der Region wider. Ob in gemütlichen Tapas-Bars oder gehobenen Restaurants, Avilés bietet eine vielfältige Auswahl an gastronomischen Erlebnissen.

Typische Gerichte

 

Fabada – Der asturianische Bohneneintopf

Der klassische Bohneneintopf, gefüllt mit weißen Bohnen, Paprikawurst und Speck, ist das ideale Gericht für die kühleren Monate. Trotz der ungewöhnlichen Zugabe von Blutwurst überzeugt der abgerundete Geschmack des Eintopfs jeden Skeptiker. Serviert mit Brot oder Wein, bietet er eine herzhafte und schmackhafte Mahlzeit für die kalte Jahreszeit.

Cachopo – Ein Schnitzel mit leckerem Käse gefüllt

Diese knusprige Delikatesse, ähnlich dem Cordon Bleu, bietet eine ausgezeichnete Option für jene, die neuen Geschmackserlebnissen gegenüber etwas zurückhaltend sind. Es besteht aus dünn geschnittenem Rinderfilet, das mit Käse und Schinken gefüllt, paniert und in der Pfanne gebraten wird.

Bollos bzw. Mantecado de Avilés

Der Bollo de Avilés, auch Mantecado de Avilés genannt, ist ein traditionelles Gebäck aus Avilés in Asturien, Spanien. Dieser süße Kuchen, der oft zur Osterzeit serviert wird, nimmt die Form eines Kreuzes oder einer Krone an. Mit Zutaten wie Zitronensaft, Weizenmehl, Eiern, Zucker und Butter gebacken, erhält er ohne Hefe seine charakteristische Form und Volumen durch sorgfältiges Schlagen der Zutaten.

Asturianischer Käse

Asturischer Käse ist eine wahre Delikatesse in der spanischen Gastronomie. Die Region Asturien, bekannt als “das Land der Käse”, produziert mehr als 40 Sorten, darunter der weltberühmte Cabrales. Dieser Blauschimmelkäse wird traditionell in natürlichen Höhlen gereift, was ihm einen einzigartigen und intensiven Geschmack verleiht. Aber auch andere Sorten wie Afuega’l Pitu, Gamonéu oder Casín haben ihren eigenen Charakter und sind ein Beweis für die reiche Käsetradition dieser Region. Der Genuss eines Stücks asturischen Käses ist wie eine Reise durch die vielfältige Landschaft und Kultur Asturiens.

Chorizo a la Sidra

“Chorizo a la Sidra”, ein Gericht aus Gijón in Asturien, Spanien, kombiniert Chorizo-Würste mit asturischem Apfelwein. Dies verleiht der Wurst einen süß-säuerlichen Geschmack, der ideal zur Würze der Chorizo passt. Oft als Vorspeise oder Tapas serviert, ist es ein Highlight bei lokalen Festen und ein Muss für Besucher.

Sidra

Asturischer Apfelwein ist ein Kulturerbe, das von allen geschätzt wird. Besonders charakteristisch ist das Einschenken aus großer Höhe, um eine prickelnde Textur zu erzeugen. Mit seinem fruchtigen Geschmack und seiner traditionellen Herstellung ist er ein unverzichtbares Erlebnis für Asturien-Besucher. Verpasse also nicht den authentischen Genuss dieses Getränks!

Nachtleben in Avilés

In Avilés in Asturien, Spanien, kannst du ein lebendiges Nachtleben mit zahlreichen Bars und Clubs erleben. Zu den Hotspots zählen Cerveceria el Cabanon, Enoteca La Reserva, Meeting Point und die Bar Felix. Tanzbegeisterte feiern im Quattro Dance bis in die frühen Morgenstunden, während Paparazzi und Toma 64 eine gelassene Atmosphäre bieten.

Für Weinliebhaber ist ein Besuch bei La Hacienda Vinos y Tapas unverzichtbar. Darüber hinaus ist die Stadt Gastgeber für verschiedene Outdoor-Festivals und Partys. Musik- und Comedy-Fans finden eine Vielzahl von Veranstaltungsorten, einschließlich The Black Bar und El Patio de la Favorita.

Entdecke das authentische spanische Nachtleben in Avilés, von gemütlichen Lounges bis hin zu energiegeladenen Nachtclubs.

Anreise nach Avilés

Avilés, eine charmante Stadt in Asturien, Spanien, ist gut erreichbar und bietet verschiedene Anreisemöglichkeiten. Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen Asturias, der nur etwa 20 Minuten Fahrt von Avilés entfernt ist und Flüge von vielen großen europäischen Städten anbietet.

Alternativ können Reisende den Zug oder das Busnetz nutzen, das Avilés mit anderen wichtigen Städten in Spanien verbindet. Die Stadt ist auch über die Autobahn A-8 mit dem Auto erreichbar, die entlang der Nordküste Spaniens verläuft. Für diejenigen, die die malerische Route bevorzugen, gibt es viele Wander- und Radwege, die nach Avilés führen.